Eine gesegnete Weihnacht

21.12.2019

Eine Weihnachtsgeschichte

 

Ein kleiner Junge besucht um die Weihnachtszeit seinen Großvater. Er sieht zu, wie sein Großvater Krippenfiguren schnitzt. Der Bub wird müde, legt die Arme auf den Tisch und schläft ein.

 

Im Traum werden die Figuren lebendig, und er ist mitten unter ihnen, und alle gemeinsam gehen in den Stall von Bethlehem. Dort schaut er das Jesuskind.

„Ich möchte gerne drei Dinge von dir haben“, sagt es zu dem Buben. Und er antwortet: „Meinen neuen Mantel, meine elektrische Eisenbahn, mein schönes Buch mit den bunten Bildern?“

„Nein“, erwidert das Jesuskind, „das brauch ich nicht. Aber schenk mir deinen letzten Deutschaufsatz.“

Der Bub erschrickt: „Aber da hat der Lehrer „ungenügend“ dazu geschrieben“. „Eben deshalb möchte ich ihn haben“, sagt das Jesuskind. Und „Ich will, dass du mir immer ALLES bringst, auf dem „ungenügend“ darunter steht“.

Der Bub nickt. „Und dann möchte ich zweitens von dir deinen Milchbecher“ spricht das Jesuskind weiter. „Aber den habe ich doch zerbrochen“. „Ich weiß aber du sollst mir immer ALLES bringen, was in deinem Leben zerbrochen ist“. Der Bub nickt.

„Und nun mein dritter Wunsch: Du sollst mir noch die Antwort bringen, die du deiner Mutter gabst, als sich dich nach dem Milchbecher fragte“.

Da weint der Junge bitterlich und schluchzt: „Aber da habe ich doch gelogen, er wäre mir heruntergefallen. In Wahrheit habe ich aber den Becher absichtlich auf den Boden geworfen“.

Das Jesuskind lächelt: „Ja eben. Du sollst mir immer ALLE deine Lügen, deinen Trotz und das Böse, das du getan hast, bringen, damit ich dir helfen und dir vergeben kann, dich heilen und verändern kann.“

 

Da wacht der Junge auf und weiß plötzlich, warum Gott Mensch geworden ist und warum Jesus als Heiland geboren wurde: damit er alles Ungenügende, Zerbrochene und das Böse heilen und verwandeln kann.

 

 

 

 

Wir wünschen ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest

sowie alles erdenklich Gute im kommenden Jahr 2020!

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Buchtipp: Krankheit als Warnsignal des Körpers

19.01.2020

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv