Wortgottesfeier - Komm her, feiere mit uns

16.11.2019

Wortgottesfeier – Komm her, feiere mit uns

 

Zum bereits 2. Mal luden wir am Freitag, den 15.11.2019, zur ökumenischen Wortgottesfeier, diesmal in die evangelische Pauluskirche in Feldkirch, im Gedenken an getötete und verstorbene Polizistinnen und Polizisten des Bundeslandes Vorarlberg sowie zur Einstimmung in den Advent und den bevorstehenden Jahreswechsel ein.

 

Geleitet wurde dieser Wortgottesdienst von der evangelischen Polizeiseelsorgerin Mag Barbara WEDAM und in Vertretung des erkrankten katholischen Polizeiseelsorgers Mag Otto KREPPER von Mag Dominik TOPLEK, Pfarrer in Dornbirn. Musikalisch gestaltet wurde die Feier von der Formation PHONIC.

 

Vom Herrschen und Dienen

Zur Lesung wurde aus dem Matthäus-Evangelium die Bibelstelle 20-20, vom Herrschen und Dienen ausgewählt – „Ihr wisst, dass die Herrscher ihre Völker unterdrücken und die Mächtigen ihre Macht über die Menschen missbrauchen. Bei euch soll es nicht so sein, sondern wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein, und wer bei euch der Erste sein will, soll euer Sklave sein.“

 

Dominik TOPLEK sprach in seiner Ansprache von den Gefahren des Polizeiberufes und von der Notwendigkeit, dass es Menschen braucht, die diesen Beruf ausüben. Dabei ist aber immer auch Augenmaß wichtig und der Gebrauch der Macht sollte im Einsatz nicht im Vordergrund stehen.

 

Totengedenken

Im Totengedenken wurden die Namen der in den letzten 3 Jahren verstorbenen 29 Kolleginnen und Kollegen vorgelesen und eine Kerze entzündet. Ebenso wurden Kerzen angezündet für die 26 Polizeiangehörigen, die seit Bestehen der Gendarmerie bzw Polizei in Ausübung des Dienstes ihr Leben verloren haben, für alle Opfer von Kriminalität und auch für alle straffällig gewordenen Menschen verbunden mit der Bitte, dass sie ihr getanes Unrecht erkennen und auf den rechten Weg zurückkehren.

 

Im Anschluss an die Wortgottesfeier trafen wir uns im Gemeindesaal der evangelischen Gemeinde zur Agape und regen Austausch in gemütlicher Runde.

 

Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ unseren beiden Seelsorgern Mag Barbara WEDAM und Mag Dominik TOPLEK für das würdige Zelebrieren der Wortgottesfeier, dem Ensemble PHONIC für die schöne musikalische Gestaltung, allen, die an der Gestaltung der Feier mitgewirkt und bei der Agape mitgeholfen haben und natürlich auch all jenen, die der Einladung zur gemeinsamen Wortgottesfeier gefolgt sind.

 

Fürbitten Wortgottesfeier vom 15.11.2019:

 

Allmächtiger und gütiger Gott, wir wissen, dass wir mit unseren Anliegen zu DIR kommen und auf Deine Hilfe vertrauen dürfen. So kommen wir mit unseren Bitten vor DICH:

  1. Herr, bewahre alle Polizistinnen und Polizisten vor körperlichen und seelischen Schäden. Schenke ihnen deinen inneren Frieden und deine Weisheit, damit sie immer und überall ihren Dienst gut leisten können.

  2. Schütze und segne auch unsere Familien. Schenke ihnen Kraft und Zuversicht im Wissen um die mit diesem Beruf verbundenen Gefahren und Bürden.

  3. Bestärke alle Polizistinnen und Polizisten im Glauben an Dich und im Vertrauen zu Dir, denn Du zeigst uns den Weg, Frieden zu stiften.

  4. Für alle Opfer von Gewalt, jeglichen Angriffen und Unglück, steh ihnen bei, schenke ihnen Trost und Zuversicht sowie Mitmenschen, die ihnen wie Du hilfreich zur Seite stehen.

  5. Machtstreben, Egoismus, Neid und Hass, Ausbeutung, fehlender Respekt vor der Schöpfung und andere negative Entwicklungen sind dafür verantwortlich, dass es vielen Menschen nicht gut geht, sie deshalb leiden müssen. Führe uns Menschen wieder auf den rechten Weg und lass uns erkennen, dass wir im Nächsten Dir begegnen.

  6. Herr, heute bitten wir besonders für all jene Kolleginnen und Kollegen, die im Einsatz ihr Leben lassen mussten, die den Kampf gegen Krankheit verloren haben oder am Ende ihrer irdischen Zeit uns voraus gegangen sind. Lohne ihnen ihren Einsatz und schenke ihnen das ewige Leben!

 

Diese und auch unausgesprochene Bitten haben wir nun zu Dir gebracht – erhöre uns durch Christus unseren Herrn. Amen

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Bewusst in den Advent - andersrum

28.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge