Porträt - MR. Dr. Albert LINGG

28.01.2019

Porträt: MR. Dr. Albert LINGG

 

 

MR Dr. Albert LINGG, JG 1949, stammt aus Au im Bregenzerwald. Nach der Schule entschied er sich für die Ausbildung zum Allgemeinmediziner in Bregenz, Innsbruck und Wien. Er absolvierte in weiterer Folge Ausbildungen im Fachbereich Psychiatrie in Wien, Münsterlingen (CH), Heidenheim und Würzburg  (D), und wurde zum FA der Psychiatrie und Psychotherapie (Daseinsanalyse).                                                                                                 

Im Alter von 32 Jahre wurde er 1981 zum Leiter einer psychiatrischen Abteilung und dann zum Chefarzt im LKH Rankweil bestellt und blieb in dieser Funktion mit Schwerpunkten Sozialpsychiatrie, Geriatrie, Suizidprophylaxe bis zum Übertritt in den Ruhestand im Jahre 2014.

Neben seinem beruflichen Engagement war und ist MR Prim Dr. Albert LINGG ehrenamtlich tätig ua für die Lebenshilfe und Telefonseelsorge.

 

MR Dr. Albert LINGG hat sich unter anderem um die Öffnung der Psychiatrie und die Integration von psychisch kranken Menschen mit Behinderung verdient gemacht. Außerdem setzte und setzt sich der bekennende Rolling-Stones-Fan mit viel Engagement für die Enttabuisierung von psychischen und demenziellen Erkrankungen ein. Er formte das LKH Rankweil zu einem modernen psychiatrischen Krankenhaus.

 

Er erhielt für sein kompetentes Wirken als Facharzt und Leiter des LKH Rankweil sowie für sein vorbildliches ehrenamtliches Engagement zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt 2016 den Toni-Russ-Preis.

 

Heute hält MR Dr. Albert LINGG verschiedene Vorträge über psychische Erkrankungen, Demenz, Depression, Seelenheil uvm.

Kraft und Erholung findet MR Dr Albert LINGG im Kreise seiner Familie, in der Natur und bei seinen Hobbies der Musik, er war früher selbst Musiker und Sänger mit seiner Band R.T.F.M., und beim Fussball.

 

Publikationen (Auswahl)

Psychische Störungen und geistige Behinderungen:

Ein Lehrbuch und Kompendium für die Praxis (mit Georg Theunissen), Lambertus 2008

 

Selbstmord. Verzweifeln am Leben?

(mit Reinhard Haller), Hannibal 1999

 

Vortrag:

"Besondere Herausforderungen im Umgang mit psychischen Ausnahmezuständen"  

Zu diesem Thema wird MR Dr. Albert LINGG am Montag, 25. März 2019, referieren - siehe Termine

Merken Sie sich diesen Termin schon jetzt vor!

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Bewusst in den Advent - andersrum

28.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv