Wortgottesfeier - Komm her, freu dich mit uns

17.11.2018

Komm her, freu Dich mit uns ….

 

So luden wir mit unseren Polizeiseelsorgern am vergangenen Freitag zum ökumenischen Wortgottesdienst in die Pfarrkirche „Zum Guten Hirten“ in Lustenau, Hasenfeld, ein.

 

Ein Ensemble der Polizeimusik Vorarlberg unter der Leitung von Kapellmeister KontrInsp Robert VONACH eröffnete mit dem Musikstück „Komm her, freu Dich mit uns“ diese Wortgottesfeier.

 

Wir laden ein „Kommt her, freut Euch mit uns! Wir laden aber auch ein inne zu halten, zu danken, sich auf die bevorstehende Adventszeit und den Jahreswechsel einzustimmen, und so wie wir es jedes Mal versprochen haben all jener zu gedenken, die im Dienst getötet wurden!“ begrüsste Obst Herbert ROSINGER die Anwesenden.

 

Nach der Begrüssung durch unsere Polizeiseelsorger Mag Barbara WEDAM und Mag Otto KREPPER hielten beide gemeinsam die Wortgottesfeier. In der Lesung hörten wir die Bibelstelle aus dem Brief des Apostels Paulus an die Römer 8, 18 – 30, von der Hoffnung für die Schöpfung und Gewissheit des Heils.

 

In ihren Predigten gingen unsere Polizeiseelsorger auf die aktuellen Vorfälle in aller Welt, die Zerrissenheit und die Unruheherde ein. Für ein christliches Leben reiche es nicht sich während einer Messe berieseln zu lassen, es braucht das Mittun, das christliche Engagement.

 

Zum Gedenken an alle Gendarmen und Polizisten Vorarlbergs, die in Ausübung ihres Dienstes getötet wurden, wurden deren Namen ausgesprochen und für jeden und jede eine kleine Kerze entzündet, 26 an der Zahl.

 

Im Anschluss an die Wortgottesfeier wurde zum Apero eingeladen, wo noch reger Austausch gepflogen wurde.

 

Ein herzliches „Vergelt’s Gott!“ unseren beiden Polizeiseelsorgern Mag Barbara WEDAM und Mag Otto KREPPER, für die würdige Abhaltung der Wortgottesfeier, dem Ensemble der Polizeimusik für die wunderbare musikalische Gestaltung, der Pfarre Lustenau-Hasenfeld für das Öffnen ihrer Kirchentüren für uns und allen, die an der Gestaltung der Feier mitgewirkt und beim Apero mitgeholfen haben sowie natürlich auch all jenen, die der Einladung zur gemeinsamen Wortgottesfeier gefolgt sind.

 

Fürbitten Wortgottesdienst 16.11.2018:

 

Allmächtiger und gütiger Gott, wir wissen, dass wir immer auf Deine Hilfe und Deinen Schutz vertrauen dürfen, deshalb kommen wir mit unseren Bitten zu Dir:

 

1. Herr, bewahre alle Polizistinnen und Polizisten vor Gefahren und Verletzungen im Training und im Einsatz;

 

2. Stärke den Geist der Kameradschaft, der Freundschaft und den Teamgeist in unserem Korps. Lass jeden seinen Platz in unserer Gemeinschaft finden;

 

3. Der Polizeiberuf ist erfüllend aber auch fordernd, belastend, gefährlich. Segne unsere Familien, schenke ihnen Zuversicht und Kraft, weil sie im Bewusstsein der Risiken unseres Berufes es mittragen, dass die Polizei tagtäglich, rund um die Uhr, Dienst für die Erhaltung von Ordnung, Ruhe und Sicherheit leistet.

 

4. Immer wieder sind Menschen von Unglücksfällen, Angriffen auf Leib, Leben, Hab und Gut betroffen. Hilf ihnen nicht zu verzweifeln und wieder Mut zu fassen;

 

5. Für alle, die in Politik, im Beruf und sonst Verantwortung übernommen haben, schenke ihnen ein hörendes und sehendes Herz, damit Menschlichkeit über die Buchstaben des Gesetzes gestellt wird. Sende ihnen Deinen Geist;

 

6. Wir bitten Dich Herr für alle Kolleginnen und Kollegen, die im Einsatz ihr Leben lassen mussten, die den Kampf gegen Krankheit verloren oder am Ende ihrer irdischen Zeit uns voraus gegangen sind. Schenke ihnen das ewige Leben!

 

Diese und viele nicht ausgesprochene Bitten haben wir zu DIR gebracht - erhöre uns durch Christus unseren Herrn. Amen

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Misión 365 - EXPRÉSATE 2019 in Gandia; Bericht

07.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv